Systemeinstellungen konfigurieren

Wenn Sie sich zum ersten Mal nach der Installation an Sophos Mobile Admin anmelden, unterstützt Sie der Assistent Erste Schritte bei der Konfiguration der Systemeinstellungen.

Sie benötigen folgende Angaben:
  • Die Adresse Ihres HTTP-Proxy-Servers (falls verwendet).
  • Ihr Lizenzschlüssel für Sophos Mobile.
  • Ihre SSL/TLS-Zertifikate.
  • Die Anmeldeinformationen für Ihren SMTP-Server.
Anmerkung Sie können später unter Einrichtung > Sophos-Einrichtung alle Einstellungen ändern.
  1. Geben Sie auf der Seite HTTP-Proxy Adresse und Port eines Proxy-Servers ein, der für ausgehende HTTP- und SSL/TLS-Verbindungen verwendet wird.
  2. Geben Sie auf der Seite Lizenz Ihren Lizenzschlüssel ein oder fordern Sie eine Evaluierungslizenz an:
    • Standard-Lizenzschlüssel: Geben Sie Ihren Lizenzschlüssel vom Typ Mobile Standard ein und klicken Sie auf Aktivieren.
    • Advanced-Lizenzschlüssel: Geben Sie Ihren Lizenzschlüssel vom Typ Mobile Advanced ein und klicken Sie auf Aktivieren. Sie müssen zunächst einen Lizenzschlüssel vom Typ Mobile Standard eingeben.
    • Evaluierungslizenz anfordern: Geben Sie die E-Mail-Adresse ein, die Sie beim Herunterladen des Installationsprogramms für Sophos Mobile auf der Sophos-Internetseite angegeben haben.
  3. Konfigurieren Sie auf der Seite SSL/TLS die SSL-/TLS-Zertifikate für die Sicherung der Verbindung zwischen Sophos Mobile Server und Clients.
    1. Klicken Sie auf Zertifikate automatisch erkennen.

      In den meisten Fällen werden die aktuell verwendeten Zertifikate automatisch erkannt.

    2. Falls die Zertifikate nicht automatisch erkannt werden, laden Sie diese manuell hoch: Klicken Sie auf Datei hochladen und wählen Sie die relevanten Zertifikatsdatei aus (im Format CER oder DER).

    Sie können bis zu vier Zertifikate konfigurieren, weil je nach Ihrer Netzwerkarchitektur eventuell unterschiedliche Zertifikate für Clients verwendet werden, die sich über das Internet oder das Intranet verbinden. Der Sophos Mobile Server übermittelt die Liste der Zertifikate an die Clients. Beim Einrichten der SSL- oder TLS-Verbindung vertrauen die Clients dem Server nur dann, wenn das verwendete Zertifikat in der Liste enthalten ist (Certificate Pinning).

    Warnung Aktualisieren Sie die Liste der Zertifikate, wenn Sie SSL-Zertifikate geändert oder erneuert haben. Es muss zu jedem Zeitpunkt zumindest ein gültiges Zertifikat verfügbar sein. Andernfalls vertrauen die Clients dem Server nicht und stellen keine Verbindung her.
  4. Konfigurieren Sie auf der Seite SMTP die SMTP-Server-Informationen sowie die Anmeldeinformationen. SMTP muss konfiguriert werden, damit E-Mails mit Anmeldeinformationen an neue Benutzer gesendet werden können. Außerdem muss SMTP für die Registrierung per E-Mail konfiguriert werden.
    OptionBeschreibung
    SMTP-Host Die Adresse des SMTP-Servers.
    Verbindungs-Port Der Server-Port für die Verbindung.
    Anmerkung Die angezeigten Verbindungsarten (TLS, SSL, unverschlüsselt) weisen nur auf die übliche Verwendung hin. In der Dokumentation Ihres SMTP-Servers ist beschrieben, welcher Port zu verwenden ist.
    SMTP-Benutzer Wenn vom SMTP-Server gefordert, geben Sie den Namen eines Benutzers ein, der sich verbinden darf.
    SMTP-Kennwort Das Kennwort des SMTP-Benutzers.
    E-Mail-Absender Die E-Mail-Adresse, die im Feld Von in E-Mails von Sophos Mobile angezeigt wird.
    Absendername Der Name des Verfassers, der im Feld Von angezeigt wird.

    Sie können, wenn gewünscht, später für jeden Kunden einen anderen Absendernamen definieren, nicht jedoch eine andere E-Mail-Adresse. Siehe E-Mail konfigurieren.

    Fehler-E-Mails senden Sophos Mobile sendet Fehler-E-Mails, zum Beispiel, wenn ein APNs-Zertifikat abläuft.
    Neuer E-Mail-Empfänger Geben Sie die E-Mail-Adressen der Empfänger ein, die die Fehler-E-Mails erhalten sollen.
    Anmerkung Sophos Mobile unterstützt für SMTP-Authentifizierung nicht die OAUTH-Methode. E-Mail-Anbieter, die OAUTH bevorzugen (wie z.B. Google Gmail), stufen Anmeldeversuche von Sophos Mobile möglicherweise als unsicher ein.
  5. Nachdem Sie die SMTP-Informationen konfiguriert haben, klicken Sie auf Test-E-Mail senden, um die E-Mail-Konfiguration zu überprüfen.
  6. Klicken Sie auf Fertigstellen, um den Assistent Erste Schritte zu beenden.