EAS-Proxy migrieren

Wenn Sie den EAS-Proxy für Sophos Mobile verwenden, müssen Sie ihn für Sophos Central konfigurieren.

Wenn Sie für Sophos Mobile bisher den internen EAS-Proxy verwenden, müssen Sie stattdessen den Standalone-EAS-Proxy einrichten. Der interne EAS-Proxy ist für Sophos Central nicht verfügbar. Siehe Standalone-EAS-Proxy in der Sophos Mobile Administratorhilfe.

Wenn Sie bereits den Standalone-EAS-Proxy verwenden, müssen Sie dessen Konfiguration aktualisieren. Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Melden Sie sich bei Sophos Central Admin an und gehen Sie zu Mobile.
  2. Klicken Sie auf Einrichtung > Sophos-Einrichtung > EAS-Proxy.

    Lassen Sie diese Seite geöffnet. In den nächsten Schritten müssen Sie Aktionen auf der Seite ausführen.

  3. Wählen Sie im Windows-Menü Start auf dem Computer, auf dem Sie den Standalone-EAS-Proxy installiert haben, Sophos Mobile EAS Proxy > EAS Proxy Configuration Wizard aus, um den Konfigurationsassistent zu starten.
  4. Geben Sie auf der Seite Sophos Mobile server configuration die Server-URL ein, die auf der Seite Sophos Central Admin unter Extern angezeigt wird.
    Die URL des Sophos Mobile Servers
    Geben Sie im EAS Proxy Configuration Wizard die Server-URL ein
  5. Klicken Sie auf der Seite EAS Proxy instance setup auf Export config and upload to Sophos Mobile server.

    Der Ordner mit dem Proxy-Zertifikat wird geöffnet.

  6. Laden Sie das Zertifikat zu Sophos Central hoch:

    Klicken Sie auf der Seite Sophos Central Admin auf Datei hochladen, navigieren Sie zu der Zertifikatdatei, und klicken Sie auf Öffnen.

    Das EAS-Proxy-Zertifikat hochladen
  7. Wenn Sie mehr als eine EAS-Proxy-Instanz konfiguriert haben, wiederholen Sie die vorherigen Schritte, um die Zertifikate der verbleibenden Instanzen hochzuladen.
  8. Überprüfen Sie auf der letzten Seite des Konfigurationsassistent, dass die Option zum Starten des EAS-Proxydienstes ausgewählt ist.
    Die Option zum Starten des EAS-Proxydienstes auswählen
  9. Wenn Sie vor dem Start der Migration die E-Mail-Filterung deaktiviert haben, aktivieren Sie diese jetzt wieder:
    • Für den Standalone-EAS-Proxy im Proxy-Modus:

      Öffnen Sie die Konfigurationsdatei easproxy.conf.xml des EAS-Proxys und ändern Sie alle Vorkommen des Textes verificationEnabled="false" in verificationEnabled="true".

    • Für den Standalone-EAS-Proxy im PowerShell-Modus:

      Führen Sie das PowerShell-Kommando Set-ActiveSyncOrganizationSettings aus, um den Parameter DefaultAccessLevel auf den Wert zurückzusetzen, den Sie vor der Migration verwendet haben.