Von Exchange Server zu Exchange Online migrieren

Wenn Sie von einem lokalen Exchange Server zu Exchange Online in Microsoft 365 wechseln, müssen Sie in Sophos Mobile die Einrichtung von E-Mail-Konten anpassen.

Die Richtlinie, die Sie einem Gerät zuweisen, enthält für die Einrichtung eines E-Mail-Kontos eine Konfiguration Exchange-Konto. Wenn Sie zu Exchange Online als E-Mail-Server wechseln, müssen Sie die Einstellungen in dieser Konfiguration anpassen.

Sie haben zwei Möglichkeiten:

  • Aktualisieren Sie die Richtlinie mit einer neuen Konfiguration Exchange-Konto.
  • Ersetzen Sie die Richtlinie durch eine Richtlinie, welche die neue Konfiguration Exchange-Konto enthält.

Je nachdem, wie Sie Ihre Richtlinien strukturiert haben, ist möglicherweise das erste oder das zweite Verfahren einfacher umzusetzen. Im Folgenden gehen wir davon aus, dass Sie die Richtlinie ersetzen wollen.

Um Geräte von Exchange Server zu Exchange Online zu migrieren, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Erstellen Sie eine Richtlinie, zum Beispiel, indem Sie die derzeit den Geräten zugewiesene Richtlinie duplizieren.

    Wiederholen Sie diesen Schritt für folgende Geräterichtlinien (sofern verwendet):

    • Android-Enterprise-Geräterichtlinien
    • Android-Enterprise-Arbeitsprofil-Richtlinien
    • Android-Geräterichtlinien
    • iOS-Geräterichtlinien
    • iOS-Benutzerrichtlinien
    • macOS-Benutzerrichtlinien
    • Windows-Richtlinien
  2. Bearbeiten Sie die Konfiguration Exchange-Konto.

    Konfigurieren Sie folgende Einstellungen:

    1. Geben Sie in Exchange Server den Wert outlook.office365.com ein.

      Beachten Sie, dass outlook.office365.com die URL der weltweiten Microsoft 365 Cloud ist. Für andere Microsoft 365 Clouds, zum Beispiel Office 365 Deutschland, siehe die Microsoft-Seite Office 365-URLs und -IP-Adressbereiche.

    2. Geben Sie in Benutzer den Platzhalter %_EMAILADDRESS_% ein. Sophos Mobile ersetzt diesen durch die E-Mail-Adresse des Benutzers.

      Der Platzhalter %_EMAILADDRESS_% steht nur zur Verfügung, wenn Sie Ihre Sophos Mobile Benutzer in Microsoft Active Directory oder einem anderen externen Benutzerverzeichnis verwalten.

    3. Wenn in Ihrem Microsoft 365 Mandanten die moderne Authentifizierung (OAuth) für Exchange Online aktiviert ist, wählen Sie Folgendes aus:
      • Für Android-Enterprise-Richtlinien wählen Sie Authentifizierung > Moderne Authentifizierung aus.
      • Für iOS- und macOS-Richtlinien wählen Sie OAuth 2.0 aktivieren aus.

      Für Microsoft 365 Mandanten, die nach dem 1. August 2017 erstellt wurden, ist die moderne Authentifizierung standardmäßig aktiviert.

    4. Wir empfehlen, SSL/TLS zu aktivieren, um die Verbindung zu Exchange Online zu sichern.

    Konfigurieren Sie die übrigen Einstellungen nach Bedarf. Details finden Sie in dieser Hilfe auf den Seiten für die Konfiguration Exchange-Konto der jeweiligen Richtlinien.

  3. Um die Richtlinie auf den Geräten zu ersetzen, gehen Sie wie folgt vor:
    1. Erstellen Sie ein Auftragspaket.
    2. Fügen Sie einen Auftrag Richtlinie zuweisen für die neue Richtlinie hinzu.
    3. Nur für Android- und iOS-Geräterichtlinien: Fügen Sie einen Auftrag Richtlinie deinstallieren für die alte Richtlinie hinzu.
    4. Nur für iOS-Benutzerrichtlinien: Fügen Sie einen Auftrag Zuweisung der iOS-Benutzerrichtlinie aufheben für die alte Richtlinie hinzu.
    5. Übertragen Sie das Auftragspaket an die relevanten Geräte.
  4. Wenn Sie Konfigurationen Self Service Portal verwenden, ersetzen Sie in diesen das Registrierungs-Auftragspaket durch ein Auftragspaket, welches die neue Richtlinie zuweist.
  5. Wenn Sie für die E-Mail-Zugriffskontrolle den Sophos Mobile EAS-Proxy verwenden, empfehlen wir, diesen für Exchange Online im PowerShell-Modus einzurichten.