Zum Inhalt
Letztes Update: 2022-06-10

Android FRP konfigurieren

Einschränkung

Diese Anweisungen gelten nur für vollständig verwaltete Android-Enterprise-Geräte.

FRP (Factory Reset Protection, d.h. Schutz vor dem Zurücksetzen auf Werkseinstellungen) ist eine Android-Sicherheitsfunktion, die gewährleistet, dass ein Gerät nur auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden kann, wenn die Anmeldeinformationen für das Google-Konto bekannt sind.

Sie können Google-Konten konfigurieren, mit denen alle vollständig verwalteten Androide-Enterprise-Geräte entsperrt werden können, die mit aktiviertem FRP zurückgesetzt wurden.

  1. Erstellen Sie ein oder mehrere Google-Konten, die Sie für FRP verwenden wollen, oder verwenden Sie existierende Konten.

    Warnung

    Stellen Sie sicher, dass die Anmeldeinformationen für diese Konten in Ihrem Unternehmen bekannt sind. Diese Informationen sind erforderlich, um ein Gerät zu entsperren, das bei aktiviertem FRP auf Werkseinstellungen zurückgesetzt wurde.

  2. Bestimmen Sie die internen Google-IDs Ihrer Konten.

    1. Gehen Sie zu https://accounts.google.com/Login
    2. Melden Sie sich mit dem Google-Konto an, das Sie für FRP verwenden wollen. Wenn Sie bereits mit einem anderen Konto angemeldet sind, melden Sie sich vorher ab.
    3. Gehen Sie zu https://developers.google.com/people/api/rest/v1/people/get
    4. Geben Sie unter Try this API im Feld resourceName den Wert people/me ein und im Feld personFields den Wert names.
    5. Wählen Sie Execute aus.

      Dies ruft das Google API auf.

      In der Antwort ist die interne Google-ID die 21-stellige Nummer in einer Zeile wie der folgenden:

      "resourceName": "people/123456789012345678901"

  3. Melden Sie sich bei Sophos Mobile Admin an.

  4. Wählen Sie in der Menüleiste unter EINSTELLUNGEN den Eintrag Einrichtung > Google-Einrichtung aus und öffnen Sie anschließend das Tab Android Enterprise.
  5. Wählen Sie unter Factory Reset Protection die Option FRP verwenden aus.
  6. Geben Sie in Google+ IDs die Google-IDs der Google-Konten ein, die Sie für FRP verwenden wollen.

    Warnung

    Wenn Sie ungültige interne Google-IDs in Sophos Mobile Admin eingeben oder die Anmeldeinformationen der Google-Konten vergessen, können Sie Geräte, die mit aktiviertem FRP auf Werkseinstellungen zurückgesetzt wurden, nicht mehr verwendet.

  7. Wählen Sie Speichern aus.

FRP wird für alle Ihre vollständig verwalteten Android-Enterprise-Geräte aktiviert. Dies passiert bei der nächsten Synchronisierung eines Gerätes mit dem Sophos-Mobile-Server.

Zurück zum Seitenanfang