Zum Inhalt
Letztes Update: 2022-06-10

Konfiguration „Firewall“ (macOS-Geräterichtlinie)

Mit der Konfiguration Firewall konfigurieren Sie die in macOS enthaltene Anwendungs-Firewall.

Einstellung Beschreibung
Anwendungs-Firewall aktivieren Die Anwendungs-Firewall ist aktiviert.
Alle eingehenden Verbindungen blockieren Eingehende Verbindungen für Freigabedienste (z.B. Dateifreigabe oder Bildschirmfreigabe) werden blockiert.

Folgende Systemdienste sind davon ausgenommen:

  • configd (DHCP und andere Netzwerkkonfigurations-Dienste)
  • mDNSResponder (Bonjour)

  • racoon (IPSec)
Tarnmodus verwenden Der Computer ignoriert nicht erwartete Anforderungen wie z.B. Ping-Anforderungen.
System-Apps automatisch erlauben System-Apps wie z.B. iTunes werden zu der Liste der Apps hinzugefügt, die Verbindungen erhalten dürfen.

Diese Einstellung können Sie nicht deaktivieren.

Signierte heruntergeladene Apps automatisch erlauben Apps, die von einer gültigen Zertifizierungsstelle (CA) signiert wurden, werden zu der Liste der Apps hinzugefügt, die Verbindungen erhalten dürfen.

Diese Einstellung können Sie nicht deaktivieren.

Erlaubte Verbindungen Eine App-Gruppe mit den Apps, die Verbindungen empfangen dürfen.

Verbindungen für andere Apps können vom Benutzer erlaubt oder abgelehnt werden.

Abgelehnte Verbindungen Eine App-Gruppe mit den Apps, die keine Verbindungen empfangen dürfen.

Verbindungen für andere Apps können vom Benutzer erlaubt oder abgelehnt werden.

Zurück zum Seitenanfang