HA deaktivieren

Sie können HA von jeder Appliance im Cluster aus deaktivieren. Bei einer Deaktivierung von der primären Appliance aus wird HA auf beiden Appliances deaktiviert. Bei einer Deaktivierung von der sekundären Appliance aus wird HA auf der primären nicht deaktiviert und übernimmt die Funktion einer Standalone-Appliance.

Nach der Deaktivierung von HA werden alle Ports außer dem dedizierten HA-Link-Port und dem Gegenstellen-Verwaltungsport auf der sekundären Appliance deaktiviert. Der Gegenstellen-HA-Link-IP wird die IP-Adresse des dedizierten HA-Link-Ports zugewiesen, während der Gegenstellen-Verwaltungs-IP die IP-Adresse des Gegenstellen-Verwaltungsports zugewiesen wird.

Nachdem HA deaktiviert wurde, werden alle Verwaltungsdienste für die LAN-Zone (HTTP, HTTPS, Telnet, SSH) zugelassen, während in der DMZ-Zone nur HTTPS- und SSH-Dienste zugelassen sind.

Nach der Deaktivierung von HA ändert sich das IP-Schema der primären Appliance nicht.

Wenn HA von einem Standalone-Rechner deaktiviert wird, ändert sich das IP-Schema nicht.