OSPF

Auf dieser Seite können Sie OSPF-Routen verwalten. Sie können auf dieser Seite außerdem die Konfiguration auf Basis von Bereichen, Netzwerken oder Schnittstellen hinzufügen, aktualisieren oder löschen.

Open Shortest Path First (OSPF) ist ein Interior Gateway Protocol, das die Routing-Informationen an alle Hosts eines Netzwerks weiterleitet. OSPF sendet die Routinginformation an alle Router im Netzwerk, in dem es auf Grundlage der Struktur, die von jedem Router erstellt wurde, den kürzesten Pfad zu jedem Router berechnet.

Mit OSPF können mehrere Netzwerke in Gruppen zusammengefasst werden. Diese werden auch Bereiche genannt. Ein Bereich ist eine logische Division eines Netzwerks. Jeder Bereich unterhält eine separate Datenbank, deren Informationen über den verbindenden Router zusammengefasst werden können. Die Topologie eines Bereichs ist daher nur intern bekannt. Es gibt drei Bereichstypen:

Backbone-Bereich

Der Backbone-Bereich wird auch Bereich 0 genannt und gibt Informationen an die anderen Bereiche weiter. Alle anderen Bereiche in diesem Netzwerk sind mit diesem verbunden und die Weiterleitung zwischen den Bereichen erfolgt über die Router, die sowohl mit dem Backbone-Bereich als auch dem jeweiligen betroffenen zweiten Bereich verbunden sind.

Stub-Bereich

Ein Stub-Bereich erhält keine Router-Advertisements, die nicht dem autonomen Systems (AS) angehören. Bei diesem handelt es sich um mehrere Netzwerke unter einem gemeinsamen Netzwerk-Betreiber, die sich dieselbe Routing-Richtlinie teilen.

NSSA

Ein sogenannter Not-so-stubby-area (NSSA) ist ein Stub-Bereich, der eine begrenzte Anzahl an externen AS-Routen importieren kann.

Area Border Router

Ein Area Border Router (ABR) ist ein Router, der die Bereiche mit dem Backbone-Netzwerk verbindet und für jeden Bereich, mit welchem er verbunden ist, separate Routinen-Informationen bereithält. Er verfügt über Schnittstellen in mehr als einem Bereich, wobei sich mindestens eine Schnittstelle im Backbone-Bereich befindet.

Globale Konfiguration

Router-ID
Geben Sie eine eindeutige Router-ID an.
Beispiel: 12.34.5.66.
Erweiterte Einstellungen
Standard-Metrik
Geben Sie den Wert der Standard-Metrik an, der für die neu verteilten Routen verwendet werden kann.
Die Metrik ist eine Eigenschaft mit Wert, der vom Routing-Protokoll verwendet wird zu entscheiden, ob eine bestimmte Route genommen werden soll oder nicht.
Standard: 1
Zulässiger Bereich: 1 bis 16777214
ABR-Typ
Geben Sie den Typ von Area Border Router (ABR) an.
Verfügbare Optionen:
  • Standard
  • CISCO
  • IBM
  • Shortcut
Automatische Kostenreferenzbandbreite
Geben Sie die Kostenreferenz an, um die Kosten der OSPF-Schnittstelle auf Basis der Bandbreite zu berechnen.
Standard: 100 MBits/s
Zulässiger Bereich: 1 bis 4294967
Default-information originate
Wählen Sie, wie die Verteilung der Standardroute erfolgen soll.
Verfügbare Optionen:
  • Nie
  • Regelmäßig – Bei Regelmäßig sind die Metrik und der Metriktyp auszuwählen.
  • Immer – Bei Immer sind die Metrik und der Metriktyp auszuwählen.
Die Standardeinstellung ist Nie.
Redistribute connected
Hiermit aktivieren Sie die neue Verteilung der verbundenen Routen in der OSPF-Routing-Tabelle.
Geben Sie für die Neuverteilung der verbundenen Routen die Metrik und den Metriktyp an.
Zulässiger Bereich: 0 bis 16777214
Metriktyp: Externer Typ 1 oderExterner Typ 2.
Redistribute static
Hiermit aktivieren Sie die neue Verteilung der statischen Routen in der OSPF-Routing-Tabelle.
Geben Sie für die Neuverteilung der statischen Routen die Metrik und den Metriktyp an.
Zulässiger Bereich: 0 bis 16777214
Metriktyp: Externer Typ 1 oderExterner Typ 2.
RIP neu verteilen
Hiermit aktivieren Sie die neue Verteilung der OSPF-Routen in der OSPF-Routing-Tabelle.
Geben Sie für die Neuverteilung der RIP-Routen die Metrik und den Metriktyp an.
Zulässiger Bereich: 0 bis 16777214
Metriktyp: Externer Typ 1 oderExterner Typ 2.
BGP neu verteilen
Hiermit aktivieren Sie die neue Verteilung der BGP-Routen in der OSPF-Routing-Tabelle.
Geben Sie für die Neuverteilung der BGP-Routen die Metrik und den Metriktyp an.
Zulässiger Bereich: 0 bis 16777214
Metriktyp: Externer Typ 1 oderExterner Typ 2.

Klicken Sie auf Übernehmen.

Netzwerke und Bereiche
Netzwerke

In diesem Abschnitt werden alle verfügbaren OSPF-Netzwerke gemeinsam mit der dazugehörigen Netzmaske und dem Bereich, dem sie angehören, aufgelistet.

Bereiche

In diesem Bereich werden alle verfügbaren OSPF-Bereiche mit Angabe ihres Typs, Authentifizierungstyps, den Bereichskosten und, falls verfügbar, virtuellen Links aufgelistet.

Schnittstellenkonfiguration überschreiben

Sie können die Schnittstellenkonfiguration in diesem Abschnitt verwalten.