RED

Ein Remote Ethernet Device ist eine Netzwerk-Appliance, die einen sicheren Tunnel zwischen einem Remote-Standort und der Firewall bereitstellt. Der RED-Provisioning-Service unterstützt die Einrichtung von RED und bietet Sicherheitsoptionen.

  • Um den RED-Provisioning-Service einzuschalten, klicken Sie auf den Ein/Aus-Schalter, legen Sie Details fest und klicken Sie auf Übernehmen.
  • Um die Verwendung von TLS 1.2 durch die REDs zu erzwingen, aktivieren Sie TLS 1.2 erzwingen und klicken Sie auf Übernehmen. TLS 1.2 wird für eine erhöhte Sicherheit empfohlen.
    Hinweis: Damit Geräte TLS 1.2 unterstützen, kann ein Firmware-Upgrade nötig sein. Überprüfen Sie Ihre Gerätespezifikationen bevor Sie diese Option aktivieren.
  • Um automatisch REDs die Autorisierung zu entziehen, nachdem ihre Verbindung getrennt wurde, aktivieren Sie Geräte automatisch Autorisierung entziehen, legen Sie eine Zeit fest und klicken Sie auf Übernehmen. Wenn ein RED versucht, sich nach dem Entzug der Autorisierung wieder zu verbinden, wird es deaktiviert. Diese Option wird empfohlen, um unautorisierte Geräte davon abzuhalten, sich mit der Firewall zu verbinden.
    Hinweis: Die Option trifft nicht auf Firewall-REDs zu.

Fehlerbehebung

Wenn Sie die Nachricht „Registrierung beim RED-Service fehlgeschlagen“ erhalten, prüfen Sie, ob Sie den RED-Service über Telnet erreichen können. Geben Sie Folgendes auf der Kommandozeile ein:

telnet red.astaro.com 3400

Wenn Sie den Service erreichen können, wurde der Verbindungsfehler vermutlich durch hohe Netzwerklast ausgelöst. Versuchen Sie es in diesem Fall später erneut.