Ein RED manuell einrichten

Um RED-Geräte manuell einzurichten, müssen Sie die Bereitstellungsdatei für die RED-Schnittstelle herunterladen und auf einem USB-Stick speichern.

Zielsetzungen

Wenn Sie diese Einheit abschließen, wissen Sie, wie Sie folgendes tun:
  • Einen NTP-Server auf der Firewall konfigurieren.
  • Eine RED-Schnittstelle hinzufügen und die Bereitstellungsdatei herunterladen.

NTP-Server konfigurieren

Wenn Sie ein RED-Gerät manuell einrichten, muss die Firewall als NTP-Server agieren.

  1. Gehen Sie zu Verwaltung > Zeit und klicken Sie auf Eigenen NTP-Server verwenden.
  2. Geben Sie im Feld Suchen/Hinzufügen die IP-Adresse der Firewall ein und klicken Sie auf .
  3. Klicken Sie auf Übernehmen.

RED-Schnittstelle hinzufügen

Erstellen Sie eine Schnittstelle für ein RED, das manuell über USB-Stick eingerichtet werden soll.

  1. Gehen Sie zu Systemdienste > RED und schalten Sie den RED Provisioning Service ein.
  2. Gehen Sie zu Netzwerk > Schnittstellen, klicken Sie auf Schnittstelle hinzufügen und wählen Sie Hinzufügen RED aus.
  3. Geben Sie einen Zweigstellennamen ein und wählen Sie Ihren RED-Gerätetyp aus.
  4. Für Geräteeinrichtung wählen Sie Manuell über USB-Stick.
  5. Legen Sie bei Bedarf weitere RED-Modell-Einstellungen fest.
  6. Klicken Sie auf Speichern.

    Die Firewall erzeugt eine Bereitstellungsdatei für die Schnittstelle.

Bereitstellungsdatei installieren

Laden Sie die Bereitstellungsdatei herunter, die mit der RED-Schnittstelle verknüpft ist und stellen Sie die Datei mithilfe eines USB-Sticks der Appliance bereit.

  1. Schalten Sie RED aus.
  2. Gehen Sie zu Netzwerk > Schnittstellen.
  3. Finden Sie die RED-Schnittstelle in der Schnittstellenliste, klicken Sie auf und laden Sie die Bereitstellungsdatei herunter.
  4. Legen Sie die Datei ins Stammverzeichnis eines USB-Sticks.
  5. Stecken Sie den USB-Stick in das RED.
  6. Schalten Sie das RED ein.

    Das RED erhält eine Konfiguration vom USB-Stick und die Firewall sendet den Entsperrcode an die E-Mail-Adresse, die Sie angegeben haben, als Sie den RED Provisioning Service eingeschaltet haben.

    Wichtig: Bewahren Sie den Entsperrcode auf. Sie werden den Code brauchen, wenn Sie das RED auf einer anderen Firewall einsetzen wollen.