Dynamischen DNS-Anbieter hinzufügen

Die Firewall unterstützt mehrere Dritt-DDNS-Anbieter. Sie können jedoch auch den Sophos DDNS-Dienst verwenden. Sophos DDNS wird zu den Bedingungen Ihres Abonnements ohne weitere Gebühren angeboten.

  1. Gehen Sie zu Netzwerk > Dynamisches DNS und klicken Sie auf Hinzufügen.
  2. Geben Sie den Hostnamen ein, den Sie erhalten haben, als Sie sich bei Ihrem DDNS-Anbieter registriert haben.
    Bei Dritt-Dienstanbietern verwenden Sie das Format <kontoname>.<anbieter>.com.
    Bei Sophos DDNS, verwenden Sie das Format <hostname.myfirewall.co.
  3. Wählen Sie eine Schnittstelle.
    Die IP-Adresse der ausgewählten Schnittstelle wird mit dem angegebenen Hostnamen verknüpft.
  4. Wählen Sie die IPv4-Adressquelle aus.
    OptionBeschreibung
    Port-IP verwenden Verwenden Sie die IP-Adresse des ausgewählten Ports oder der Schnittstelle.
    Durch NAT übersetzte öffentliche IP Verwenden Sie die dem ausgewählten Port zugewiesene öffentliche IP-Adresse.
  5. Legen Sie das Zeitintervall fest, nach dem die Firewall Ihre Server-IP-Adresse auf Änderungen überprüft.
    Wenn das Intervall z.B. auf 10 Minuten gesetzt ist, überprüft die Firewall alle 10 Minuten, ob sich die IP-Adresse Ihres Servers geändert hat.
  6. Geben Sie die Daten des Dienstanbieters an.
  7. Klicken Sie auf Speichern.