Schnittstellenkonfiguration überschreiben

Sie können auf dieser Seite für OSPF die Standardkonfiguration der Schnittstelle überschreiben.

  1. Gehen Sie zu Routing > OSPF und klicken Sie auf Schnittstelle auswählen im Bereich Schnittstellenkonfiguration überschreiben.
  2. Geben Sie die Daten zur Schnittstellenkonfiguration ein.
    Schnittstelle
    Hier wählen Sie die Schnittstelle für OSPF aus.
    Hello-Intervall
    Geben Sie das Zeitintervall an, nach welchem die Schnittstelle ein Grußpaket an den benachbarten Router versendet.
    Standard: 10 Sekunden
    Zulässiger Bereich: 1 bis 65353 Sekunden
    Tot-Intervall
    Geben Sie das Zeitintervall an, nach welchem die Schnittstelle als tot erklärt wird.
    Standard: 40 Sekunden
    Zulässiger Bereich: 1 bis 65353 Sekunden
    Wiederübertragungsintervall
    Geben Sie das Zeitintervall für die erneute Übertragung des Link State Advertisement (LSA) an den Nachbarn der Schnittstelle an.
    Standard: 5 Sekunden
    Zulässiger Bereich: 3 bis 65353 Sekunden
    Transmit delay
    Geben Sie an, wie viel Zeit in Sekunden benötigt wird, um an die Schnittstelle ein Paket mit der Aktualisierung des Linkstatus zu versenden.
    Standard: 1 Sekunde
    Zulässiger Bereich: 1 bis 65353 Sekunden
    Schnittstellenkosten
    Geben Sie die Schnittstellenkosten an.
    Sie können über die Option Auto die Schnittstellenkosten entweder automatisch berechnen oder sie manuell eingeben.
    Zulässiger Bereich: 1 bis 65353 Sekunden
    Authentifizierung
    Wählen Sie den Authentifizierungstyp für die Authentifizierung von OSPF-Paketen.
    Verfügbare Optionen:Text – Bei Auswahl von Text geben Sie bitte ein Kennwort zur Authentifizierung an. MD5 – Bei Auswahl von MD5 geben Sie bitte eine Schlüssel-ID und einen Schlüssel an. Die Schlüssel-ID muss zwischen 0 und 255 liegen.
    Routerpriorität
    Geben Sie die Priorität für einen Router an.
    Standard: 1
    Zulässiger Bereich: 0 bis 255
  3. Klicken Sie auf Speichern.