Bereitstellungsoptionen

Dieser Abschnitt liefert Informationen zu den verschiedenen Bereitstellungsoptionen, die für XG Firewall zur Verfügung stehen.

XG Firewall ist in den folgenden Formaten erhältlich:

  • Hardware
  • Virtuell
  • Software

Hardware

XG Firewall ist in einer Reihe von physischen Hardware-Geräten erhältlich, um die Anforderungen von Unternehmen jeder Größe zu erfüllen, einschließlich Privatanwendern, kleinen Firmen und großen Unternehmen.

Um herauszufinden, welches Gerät Ihren Anforderungen entspricht, wenden Sie sich an unser Vertriebsteam oder Ihren bevorzugten Partner.

Virtuell

Sie können die virtuellen Appliances als Firewalls der nächsten Generation einsetzen. Sie bieten branchenführende Netzwerksicherheit für virtuelle Rechenzentren, „Security-in-a-Box“-Einrichtung für MSSPs und Organisationen sowie „Office-in-a-Box“-Einrichtung. Durch die Bereitstellung umfassender Sicherheitsfunktionen in seinen Hardware-Sicherheits-Appliances (in virtualisierter Form) ermöglichen diese virtuellen Appliances identitätsbasierte Schicht-8-Sicherheit auf einer einzelnen virtuellen Appliance.

Sophos bietet Unternehmen mit seinen virtuellen Appliances für die Netzwerksicherheit, Firewalls der nächsten Generation, seinem virtuellen Sophos Firewall Manager (SFM) für die zentralisierte Verwaltung und der Sophos iView Software für die zentralisierte Protokollierung und Berichterstellung eine umfassende virtuelle Sicherheitslösung.

Sie können virtuelle Appliances in Umgebungen installieren, die auf VMware, Hyper-V, KVM und XenApp gehostet werden. Die vollständige Liste der unterstützten Versionen finden Sie in der Sophos Firewall Hilfe zu virtuellen OS- und Software-Appliances Anleitung für virtuelle und Software-Appliances (englisch).

Um XG Firewall in einer virtuellen Umgebung zu installieren, müssen die folgenden Mindestanforderungen erfüllt sein:

Tabelle 1. Mindestanforderungen an die Hardware

Hardware

Spezifikation

vCPU

1

vRAM

mind. 4 GB

vNIC

2

Primäre Festplatte

mind. 16 GB

Berichtsfestplatte

mind. 80 GB

Wenn die Mindestanforderungen für eine Neuinstallation von SFOS 18.0 nicht erfüllt sind oder wenn von einer früheren Version migriert wird, geht XG Firewall in den ausfallsicheren Modus.

Anmerkung Konfigurieren Sie die vCPU und den vRAM basierend auf der erworbenen Lizenz. Überschreiten Sie nicht die in der Lizenz angegebene maximale Anzahl von vCPUs.

Software

Sie können die XG Firewall Software-Appliance auf benutzerdefinierter Hardware über Windows- und macOS-Systeme einrichten.

Um XG Firewall auf Ihrer eigenen Hardware zu installieren, müssen die folgenden Mindestanforderungen erfüllt sein:

Tabelle 2. Mindestanforderungen an die Hardware

Hardware

Spezifikation

Netzwerkkarten

2

RAM

Mindestens 4 GB

HDD oder SSD

Mindestens 10 GB

64 GB empfohlen

USB-Stick

1 GB

Wenn die Mindestanforderungen für eine Neuinstallation von SFOS 18.0 nicht erfüllt sind oder wenn von einer früheren Version migriert wird, geht XG Firewall in den ausfallsicheren Modus.

Anmerkung Alle früheren Betriebssysteme oder Dateien auf dem Computer werden bei der Installation der XG Firewall Betriebssystemsoftware überschrieben.