Lizenzen

Sie können Informationen zur Appliance-Registrierung und dem Abonnement-Status sehen. Sie können Abonnement-Module aktivieren oder evaluieren.

Anmerkung Abonnements aller Module bleiben abgemeldet, wenn Sie die Appliance zum ersten Mal installieren.

Sie können vorhandene Cyberoam oder SG Lizenzen migrieren, wenn Sie Sophos Firewall OS (SFOS) auf einer Cyberoam oder SG Appliance installieren (aber nicht auf einer XG Firewall Appliance). Informationen zur Migration von Lizenzen finden Sie unter Lizenz-Upgrade.

Weitere Informationen zur SFOS Lizenzierung finden Sie unter Sophos XG Firewall: Lizenzanleitung (englisch).

Basisinformationen

Die Appliance bietet zwei Modultypen:

  • Basismodul: Beinhaltet: Firewall, VPN, Wireless.
  • Abonnement-Module:
    • Basic Firewall: Beinhaltet Firewall, VPN, Wireless, Standort-zu-Standort-RED.
    • Network Protection Beinhaltet Angriffschutzsystem, RED-Appliances, Schutz vor hochentwickelten Bedrohungen (ATP).
    • Web Protection: Beinhaltet Webkategorisierung, Antivirus, Anwendungssteuerung.
    • Email Protection: Beinhaltet Antispam, Antivirus, E-Mail-Verschlüsselung, DLP.
    • Webserver Protection: Beinhaltet WAF, Antivirus, Reverse-Proxy.
    • Sandstorm: Beinhaltet den Sandstorm-Dienst und alle zugehörigen Einstellungen.
    • Enhanced Support: 8 x 5 (8 Stunden am Tag, innerhalb der Geschäftszeiten).
    • Enhanced Plus Support: 24 x 7 (24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche).

Nach der Anmeldung kann die Appliance für unbegrenzte Zeit verwendet werden.

Sie können die Abonnement-Module auf folgende Weise abonnieren:
  • Ohne einen Lizenzschlüssel für eine kostenlose 30-Tage-Testversion.
  • Ohne einen Lizenzschlüssel für eine kostenlose 90-Tage-Testversion (nur Software).
  • Mit einem Lizenzschlüssel.

XG Firewall Registrierungsinformationen

Die XG Firewall Registrierungsdaten stammen von Ihrem Sophos Licensing Portal Konto.

Modell
Modellnummer der registrierten XG Firewall und ihr Appliance-Schlüssel.
Firmenname
Name des Unternehmens, für welches die Appliance registriert ist.
Kontaktperson
Name der Kontaktperson im Unternehmen.
Registrierte E-Mail-Adresse
E-Mail-Adresse, die zur Registrierung der Appliance verwendet wurde.
Abonnement aktivieren
Sie können einzelne Module über den Lizenzschlüssel abonnieren.
Anmerkung Abonnement aktivieren wird verfügbar, nachdem Sie vorhandene Lizenzen auf SFOS migriert haben. Siehe Lizenz-Upgrade.

Modul-Abonnementinformationen

Modul-Abonnementinformation

Beschreibung

Synchronisieren

Anklicken, um die Lizenzen mit Ihrem Konto zu synchronisieren.

Evaluationen aktivieren

Einzelne Module können für die Dauer von 30 Tagen evaluiert werden.

Evaluationen aktivieren wird verfügbar, nachdem Sie vorhandene Lizenzen auf SFOS migriert haben. Siehe Lizenz-Upgrade.

Modul

Name des Moduls.

Status

Ein Modul kann die folgenden Status haben:

  • Abonniert
  • Evaluierung läuft
  • Nicht abonniert
  • Abgelaufen

Ablaufdatum

Ablaufdatum des Modulabonnements

Anmerkung Sie können eine Evaluierung für jede Hauptversion der XG Firewall Firmware beginnen. Sie können beispielsweise eine Sandstorm-Testversion für 30 Tage in Version 17.5 starten und dann für weitere 30 Tage in Version 18 starten.

Lizenzsynchronisierung

Wenn Ihre Appliance mit dem Internet verbunden ist, synchronisiert sie sich automatisch alle 24 Stunden mit Sophos Licensing Portal. Das bedeutet, dass Ihre Lizenzen automatisch aktualisiert werden.

Wenn sich Ihre Appliance in einem Air-Gap-Netzwerk befindet, müssen Sie Ihre Lizenzen manuell aktualisieren.

Air Gap

Für Air-Gap-Installationen (physisch isoliert) können Sie Lizenzen manuell aktualisieren, wenn Ihre XG Firewall zur Air-Gap-Installation freigegeben wurde.
Lizenzdatei hochladen
Melden Sie sich bei Ihrem Sophos Licensing Portal Konto an, und laden Sie die Lizenzdatei herunter. Wählen Sie auf Ihrer Appliance die Lizenzdatei aus, und klicken Sie auf Lizenz aktualisieren.

Lizenz-Upgrade

Sie können ein Cyberoam Betriebssystem- oder UTM 9-Lizenz in eine SFOS Lizenz migrieren (wenn die Appliance-Registrierung abgeschlossen ist).
Anmerkung Diese Option ist nur verfügbar, wenn Sie ein Upgrade auf eine SFOS Lizenz auf Cyberoam oder SG Hardware durchführen.
UTM 9 Lizenz migrieren
Überträgt Ihre aktuelle UTM 9 Lizenz auf eine entsprechende SFOS Lizenz. Die Migration ist unumkehrbar und Sie können die UTM 9 Lizenz nicht länger verwenden.
Cyberoam Lizenz migrieren
Diese Option stellt Ihnen eine SFOS Lizenz zur Verfügung, die vom Wert her Ihrer Cyberoam Lizenz entspricht. Alle Lizenzen, die in Cyberoam existieren, werden nach SFOS migriert.

Hochverfügbarkeit

Wenn Sie ein HA-Cluster im Aktiv-Passiv-Modus konfigurieren, sollten Sie sich des folgenden Szenarios bewusst sein: Wenn Sie über zwei XG Firewall Appliances verfügen, A und B und A über eine Lizenz, B jedoch nicht, können Sie B nicht als primäre XG Firewall Appliance konfigurieren, da das Cluster die Lizenz verliert.

Wenn Sie ein HA-Cluster im Aktiv-Aktiv-Modus konfigurieren, benötigen beide XG Firewall Appliances eine Lizenz. Weitere Informationen zur HA-Lizenzierung finden Sie unter Sophos XG Firewall: Häufig gestellte Fragen zur High Availability (HA)-Lizenzierung (englisch).

Lizenzübertragung

Sie müssen Ihre Lizenz in den folgenden Fällen übertragen:

  • Wenn Sie HA im Aktiv-Passiv-Modus konfigurieren und der passiven Appliance Abonnements zugeordnet sind.
  • Wenn Sie Ihre XG Firewall zurückgeben und eine neue erhalten.
  • Cold-Standby: Wenn Ihre XG Firewall einen Hardwarefehler hat und Sie eine weitere XG Firewall als Ersatz haben.
  • Wenn Sie eine Lizenz nach einer kostenlosen Testversion erwerben.

Informationen zum Übertragen von Lizenzen finden Sie unter Sophos XG Firewall: Lizenzübertragung (englisch).