Benachrichtigungen

Benachrichtigungen werden per E-Mail oder als SNMP-Traps gesendet.

Zusätzlich zu den Standardbenachrichtigungen sendet XG Firewall automatisch Benachrichtigungen für einige Ereignisse.

Diese Benachrichtigungen werden automatisch gesendet und Sie können sie nicht entfernen.

  • Die HA-Rolle der Appliance ändert sich von Standalone, primär oder sekundär.
  • Der HA-Status der Appliance ändert sich zu fehlerhaft.
  • Der Status des virtuellen Hosts ändert sich zu an oder aus.
  • Änderungen, die über die Web-Admin-Oberfläche vorgenommen wurden: System neu starten oder herunterfahren.

Gateway-Statusbenachrichtigungen sind standardmäßig aktiviert. Um diese Benachrichtigungen zu senden, aktivieren Sie E-Mail-Benachrichtigungen.

Bei Standort-zu-Standort-Verbindungen mit mehr als einem lokalen und entfernten Netzwerk wird eine E-Mail für jedes Subnetzpaar gesendet.

Benachrichtigungen enthalten eine Beschreibung der IPsec-Verbindung, wenn der Administrator die Informationen in die Verbindungseinstellungen eingibt.

IPsec-Benachrichtigungen werden versendet, wenn Host-to-Host- und Standort-zu-Standort-Tunnelverbindungen aus einem der folgenden Gründen getrennt werden:

  • Eine Gegenstelle wurde als ausgefallen eingestuft (Dead Peer Detection, DPD).
  • Nach Dead Peer Detection (DPD) konnte die Verbindung nicht wiederhergestellt werden.
  • IPsec Security Association (SA) ist abgelaufen und muss wiederhergestellt werden.
  • Nach einem Verbindungsverlust wird der IPsec-Tunnel ohne Eingriff durch einen Administrator wieder aufgebaut.