Wie man Bandbreite garantiert

Sie erfahren, wie Sie eine Traffic-Shaping-Richtlinie erstellen, die Bandbreite für bestimmten Datenverkehr garantiert, und wie Sie diese Richtlinie anwenden.

Einleitung

In diesem Beispiel wollen Sie sicherstellen, dass 10 MB Ihrer ISP-Verbindung für den Fernzugriffsverkehr reserviert sind. Dazu erstellen Sie eine Traffic-Shaping-Richtlinie, die die Bandbreite auf Basis einer Anwendung garantiert, und wenden die Traffic-Shaping-Richtlinie auf eine Anwendungskategorie an.

Traffic-Shaping-Richtlinie mit Bandbreitengarantie erstellen

Sie erstellen eine Traffic-Shaping-Richtlinie, die die Bandbreite basierend auf der jeweiligen Anwendung beschränkt.

  1. Gehen Sie zu Systemdienste > Traffic Shaping und klicken Sie auf Hinzufügen.
  2. Geben Sie einen Namen ein.
  3. Legen Sie die Einstellungen fest.
    OptionBezeichnung
    Richtlinien-Zuordnung

    Anwendung

    Die Entscheidung für die Bandbreitenverteilung basiert auf der Anwendungs-ID.

    Regeltyp

    Garantieren

    Die definierte Menge an Bandbreite ist für die Anwendung reserviert.

    Upload/Download getrennt voneinander begrenzen

    Deaktivieren

    Priorität

    0 oder 1

    Diese Richtlinie ist wichtig und sollte Vorrang vor anderen Traffic-Shaping-Richtlinien haben.

    Garantieren – limitieren

    10000

    Bandbreitennutzungstyp

    Gemeinsam

    Alle Anwendungen mit derselben Anwendungs-ID teilen sich die reservierte Bandbreite.

    Erstellen Sie eine Traffic-Shaping-Richtlinie, die Bandbreite garantiert.
  4. Klicken Sie auf Speichern.

Anwendungsverkehr eine Traffic-Shaping-Richtlinie zuweisen

Eine Traffic-Shaping-Richtlinie mit einer Anwendungskategorie verknüpfen. Das bedeutet, dass in zukünftigen Verbindungen die Richtlinie die Bandbreite für Anwendungen dieser Art definiert.

  1. Gehen Sie zu Anwendungen > Traffic-Shaping-Standard.
  2. Öffnen Sie die Kategorie Remote Access und klicken Sie auf Bearbeiten.
  3. Wählen Sie Ihre neue Traffic-Shaping-Richtlinie aus der Auswahlliste aus.
  4. Klicken Sie auf Speichern.

Die Traffic-Shaping-Richtlinie wird auf neue Verbindungen angewendet, die in die Fernzugriffs-Anwendungskategorie fallen. Die Entscheidung basiert auf der Anwendungs-ID. Die Anwendungs-ID des Datenverkehrs finden Sie im Protokoll des Anwendungfilters.

Mehrere Fernzugriffsverbindungen teilen sich die reservierte Bandbreite, die Sie konfiguriert haben. Abhängig von der Anzahl der Verbindungen und dem Datenverkehr, den sie erzeugen, variiert die individuelle Bandbreite.