Richtlinie hinzufügen

  1. Gehen Sie zu Internet > Richtlinien und klicken Sie auf Richtlinie hinzufügen.
  2. Geben Sie einen Namen ein.
  3. Regeln hinzufügen.
  4. Optional Blättern Sie zu Suchmaschinenzwang und legen Sie die Einstellungen fest.
    OptionBezeichnung

    SafeSearch erzwingen

    Verhindern Sie, dass eventuell unangemessene Bilder, Videos und Text bei Suchergebnissen von Google, Yahoo oder Bing angezeigt werden. Sie können das Risiko, dass Benutzer unangemessenen Inhalten ausgesetzt werden, reduzieren, indem Sie zusätzliche Filter aktivieren, die nur Bilder mit einer Creative-Commons-Lizenz anzeigen.

    Anmerkung Für Bing und Yahoo kann SafeSearch bei HTTPS-Verbindungen nur erzwungen werden, wenn HTTPS-Scans in der Firewallregel aktiviert sind.

    YouTube-Beschränkungen durchsetzen

    Zugriff auf eventuell unangemessene Inhalte verhindern durch Einschränkung der Videos, welche in YouTube-Suchergebnissen zurückgeliefert werden.

  5. Optional Blättern Sie nach unten zu Richtlinien-Kontingent-Status und wählen Sie ein Zugestandenes Zeitkontingent aus.

    Mit Zeitkontingent können Sie den Zugriff auf eingeschränkte Websites für einen begrenzten Zeitraum zulassen. Dies gilt für alle eingeschränkten Webkategorien der Richtlinie mit einer Kontingentmaßnahme. Das Zeitkontingent gilt für alle Regeln der Internetrichtlinie. Benutzer können für jede Internetrichtlinie individuelle Kontingente haben.

    Erstellen Sie eine Internetrichtlinie mit einer Regel für die Kategorien Online-Shopping und Unproduktives Surfen mit Maßnahme gesetzt auf HTTP-Kontingent und HTTPS-Kontingent. Stellen Sie dann Zugestandenes Zeitkontingent auf zwei Stunden ein. Die in der Regel angegebenen Benutzer können innerhalb von 24 Stunden zwei Stunden lang auf Websites in diesen Kategorien zugreifen.

    Wenn Sie jedoch individuelle Zeitkontingente für die beiden Kategorien festlegen wollen, müssen Sie zwei Internetrichtlinien erstellen.

    Anmerkung Sie können das Kontingent nicht auf Null setzen. Zeitkontingente werden um Mitternacht Ortszeit zurückgesetzt.

    Kontingente gelten nicht für Aktivitäten, wenn Inhaltsfilter oder dynamische Kategorien eingesetzt werden. Beispiel: Internetinhalte mit ActiveX, Applets, Cookies.

  6. Optional Blättern Sie zu Erweiterte Einstellungen und legen Sie die Einstellungen fest.
    OptionBezeichnung

    Protokolle und Berichte aktivieren

    Die Richtlinie in Protokollen und Berichten berücksichtigen.

    Das Herunterladen großer Dateien verhindern

    Davor schützen, Dateien herunterzuladen die größer als die festgelegte Größe sind.

    Anmeldungsdomänen für Google Apps begrenzen

    Benutzern erlauben, sich bei Google Apps anzumelden (Beispiel: Gmail, Drive) nur mit den angegebenen Domänen. Sie können Benutzern beispielsweise den Zugriff auf diese Dienste nur über ihr Google-Firmenkonto ermöglichen.

  7. Klicken Sie auf Speichern.

Damit die Richtlinie wirksam wird, fügen Sie sie zu einer Firewallregel hinzu.