Zum Inhalt
Letztes Update: 2022-09-06

Benutzerdefinierte Content Control List erstellen

Anhand der folgenden Anweisungen können Sie eine benutzerdefinierte Content Control List (CCL) erstellen.

Einschränkung

Diese DLP-Richtlinien unterscheiden sich von den E-Mail-Datenkontrollrichtlinien. Informationen zu E-Mail-Datenkontrollrichtlinien finden Sie unter Data Control-Richtlinie.

Um eine benutzerdefinierte CCL zu erstellen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Gehen Sie zu Globale Einstellungen > Data Loss Prevention-Regeln verwalten.
  2. Klicken Sie auf Benutzerdefinierte Content Control List hinzufügen.
  3. Geben Sie einen Name und eine Beschreibung für die CCL ein.
  4. Klicken Sie auf Tags auswählen und fügen Sie die gewünschten Tags hinzu.
  5. Legen Sie die Abgleichkriterien für die CCL fest. Wählen Sie:

    • Beliebiger Ausdruck: Geben Sie bei Ausdrücke den Text für den Abgleich ein und klicken Sie auf Hinzufügen.
    • Alle Ausdrücke: Geben Sie bei Ausdrücke den Text für den Abgleich ein und klicken Sie auf Hinzufügen.
    • Dieser Ausdruck: Geben Sie im Bereich Wortkombination den Ausdruck für den Abgleich ein. Bei dieser Option wird nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.
    • Erweitertes Setup: Mit dieser Option können Sie einen Erweiterten Ausdruck festlegen.

      Legen Sie die Trigger-Score fest.

      Dies ist die erforderliche Trefferanzahl eines regulären Ausdrucks, damit eine Übereinstimmung mit der CCL vorliegt.

    Für Hilfe zu erweiterten Ausdrücken siehe Erweiterten Ausdruck festlegen.

  6. Klicken Sie auf Speichern, um die CCL zu erstellen.